Zum Inhalt springen

Die richtige Matratze für das Boxspringbett

Für jedes Bett gibt es speziell entwickelte Matratzen, die zu einem optimalen Schlaf beitragen – das gilt auch für das Boxspringbett. Während Boxspringbetten in den USA und in Skandinavien in vielen Schlafzimmern nicht mehr wegzudenken sind, erfreuen sie sich in Deutschland immer mehr Beliebtheit. Dabei ist nicht nur ihr edles Aussehen der ausschlaggebende Grund.

Ein Boxspringbett eignet sich bestens für Menschen, die ein leicht federndes, schwingendes Liegegefühl mögen. Hinzu kommt die besondere Höhe, die bei einem Boxspringbett etwa zwischen 60 und 70 cm liegt und somit ein angenehmes Einsteigen und Aufstehen begünstigt. Ein klassisches Boxspringbett ist nicht nur optisch ein echter Hingucker, sondern vermittelt gleichzeitig ein luxuriöses Ambiente.

Um die richtige Matratze zu ermitteln, ist es zuerst wichtig zu verstehen wie ein Boxspringbett eigentlich aufgebaut ist.

Boxspringbett Luxus

Der Aufbau eines Boxspringbetts

  • Die Unterbox ist aus einem stabilen Rahmen gefertigt, der häufig aus Massivholz besteht und auf Füßen steht, so dass eine gute Durchlüftung von unten stattfinden kann
  • In dieser Unterbox ist eine matratzenähnliche Konstruktion eingebaut, die meist einen einfachen Bonellfederkern oder einen hochwertigen (Tonnen-)taschenfederkern besitzt. Somit übernimmt diese die Funktion eines Lattenrosts und gibt bei Belastung mit einem „Schwingen“ nach
  • Darauf ist eine dünne Abdeckung eingearbeitet, häufig aus Faser-, Filz- oder Schaumstoff
  • Darüber befindet sich die eigentliche Boxspring-Matratze, die aus Federkern oder idealerweise aus Kaltschaum besteht
  • Abschließend bildet der Topper eine Komfortauflage für all‘ diejenigen, die ein besonders kuscheliges und weich gebettetes Gefühl haben wollen. Dieser ist meist aus Kaltschaum, Latex, Viskoschaum, Vlies, Rosshaar oder Schafschurwolle und sollte in jedem Fall abnehmbar zum Waschen sein



Die richtige Matratze finden – Qualitätskriterien



Grundsätzlich kann als Matratze jede Art gewählt werden. Wer das „schwingende Liegegefühl“ bevorzugt, wählt für sein Boxspringbett eine Matratze aus Federkern. Da die Unterboxen des Boxspringbetts aber typischerweise schon ein System aus Federkernen besitzen, ist man auch mit einer Matratze aus Kaltschaum, Schaumstoff oder Latex bestens bedient. Denn besonders Schaummatratzen ermöglichen eine sehr hohe Punktelastizität: Ein deutlicher Vorteil gegenüber den traditionellen und gefederten Varianten.

Wichtig ist auch darauf zu achten nicht einfach zu einer „hohen“ Matratze zu greifen, sondern primär auf eine gute Lagerung der Wirbelsäule Wert zu legen. Bei zu weichen Modellen hängt die Wirbelsäule meist durch und die Bewegungsfreiheit wird dadurch eingeschränkt.

Richtiger Härtegrad

Tipps für die perfekte Matratze für das Boxspringbett


1. Die richtige Größe

Wer die passende Matratze für sein Boxspringbett finden möchte, sollte die Abmessungen des neuen Modells achten. Die muss nämlich auf die Größe des Unterbaus angepasst sein.

2. Die richtige Matratzenart

Auch die Matratzenart spielt eine wichtige Rolle. Diese sollte auf den Schläfer angepasst sein. Wer ein leicht federndes Gefühl mag, greift am besten zu einer Bonellfederkern- oder (Tonnen-)taschenfederkernmatratze. Ideal eignet sich aber auch eine 7-Zonen Kaltschaummatratze, die sich optimal an den Körper anschmiegt und für eine hohe Punktelastizität sorgt.

3. Der richtige Härtegrad

In jedem Fall sollte beim Kauf der perfekten Matratze für das Boxspringbett auf den individuell richtigen Härtegrad geachtet werden. Dieser variiert und kommt auf das Gewicht des Schläfers an. Nur auf diese Weise kann eine ideale Härte der Matratze gewährleistet werden, damit diese weder zu hart noch zu weich ist. Einige Matratzenunternehmen bieten aber auch einheitliche Härtegrade an, die eine große Spannweite an Gewichten abdecken. Um sicherzugehen, dass man sich für die richtige Matratze entscheidet, ist es deshalb ratsam probezuliegen. Schließlich sollte die neue Matratze im besten Fall 10 Jahre lang einen guten Schlaf begünstigen.

Die Bruno Matratze

Der Schlaf auf einer Bruno Matratze ist etwas Besonderes. Die Matratze schmiegt sich dank dem BrunoX®-Spezialschaum und der Naturlatexschicht perfekt an und unterstützt dort, wo es ergonomisch notwendig ist.Das Ergebnis: ein einzigartiges Liegegefühl.

  • 30 Nächte Probeschlafen
  • Kostenlose Lieferung & Abholung
  • 10 Jahre Garantie

2 Kommentare

  1. Super geschriebener und informativer Artikel :-). Eine sehr gute Aufstellung. In diesen Blog werde ich mich noch richtig einlesen 🙂

  2. Vielen Dank für den ausführlichen und informativen Beitrag. Der Text ist gut lesbar und sehr gut strukturiert. Dieses Thema habe ich auch eingehend studiert und finde diesen Artikel sehr hilfreich!

Kommentare sind geschlossen.