Zum Inhalt springen

Sind teure Lattenroste Geldverschwendung?

Mit dem Kauf eines neues Betts stellt sich auch die Frage, welcher Lattenrost am besten zur Matratze und den eigenen Vorstellungen passt. Ausrollbar, individuell und elektrisch verstellbar: Die Auswahl ist groß.
Bruno verrät Ihnen Tipps, wie Sie beim Kauf Geld sparen können.

Ein Tipp vorab: Am wichtigsten ist und bleibt die Qualität der Matratze. Achten Sie darauf, dass durch die Eigenschaften der Matratze die Wirbelsäule gerade gehalten und der Rücken ergonomisch unterstützt wird. Dafür empfehlen wir die Bruno Matratze, die durch den intelligenten Aufbau für fast jeden Lattenrost geeignet ist.

Rollrost versus verstellbarer Lattenrost

Der Vorteil von verstellbaren Lattenrosten besteht darin, dass sie individuell eingestellt werden können.
Lassen Sie sich hier aber nicht von Werbeversprechen beeinflussen. Verstellbare Federungen, verschiedene Zonen und hochklappbare Kopf- und Fußenden erhöhen vor allem den Preis aber nicht den Liegekomfort. Dies bestätigt auch Stiftung Warentest, denn im Test von 2015 wurden die teuren Lattenroste nur mit „ausreichend“ bewertet. Weiterhin verschlechtern sie sogar teilweise die Eigenschaften der Matratze.

Wir bei Bruno setzen auf Rollroste aus FSC-zertifiziertem Massivholz. Dadurch sind sie langlebig, stabil und nachhaltig. Ein weiterer Vorteil: Unsere Lattenroste aus Birkenholz werden fertig montiert geliefert und können dadurch einfach ausgerollt werden.

Für alle, die beim Lesen im Bett nicht auf Komfort verzichten möchten: Bei Bruno gibt es demnächst einen neuen Lattenrost. Bei dieser Variante ist nur das Kopfteil verstellbar. Dadurch bleibt die Handhabung einfach und gleichzeitig lässt sich der Lattenrost individuell anpassen.

Schon gewusst?

Ein Lattenrost sorgt unteranderem für ausreichend Belüftung im Bett. Daher können Sie die Bruno Matratze bei trockenem Raumklima auch ohne Lattenrost nutzen! 

Ein Lattenrost Marke Eigenbau

Sie möchten auf einen individuellen Lattenrost nicht verzichten? Als Alternative zu teuren Lattenrosten empfiehlt Stiftung Warentest einen Lattenrost im Eigenbau. Das spart Geld und beeinflusst die Liegeeigenschaften der Matratze nicht negativ. Hier zeigen wir, wie Sie sich ihr Lattenrost ganz einfach selbst bauen.

Halten wir fest: Die Investition in eine gute Matratze lohnt sich, dann ist ein Rollrost absolut ausreichend. Verstellbare Lattenroste sind flexibel, tragen aber nicht zu gesünderem Schlaf bei.

Die Bruno Matratze garantiert besten Liegekomfort bei jeder Unterlage
Passt sich durch BrunoX®-Spezialschaum & Naturlatexschicht perfekt an.
Jetzt hier entdecken!